Stellen- und Bewerberverwaltung
Login:
Passwort:
 


Stellenbeschreibung

Wenn Sie an einem Angebot interessiert sind, bei dem jeweiligen Angebot auf " anfragen " klicken.

Bitte das kleine Feld freilassen und auf das darunter stehende Wort "abschicken" klicken.

Eine Bewerbung ist erst nach Erhalt des Vermittlungsscheines mit den Kontaktdaten der Firma möglich.

Wählen Sie bitte nur Angebote aus, bei denen Sie die vom Arbeitgeber geforderten Anforderungen (fachlich/sprachlich) erfüllen.

Anschließend erhalten Sie die Kontaktdaten per E-Mail. Diese befinden sich auf dem VERMITTLUNGSSCHEIN / Word-Dokument in der Anlage der Mail.

Gesendet an die E-Mail-Adresse, die Sie im Registrierungsformular eingegeben haben.

Bitte immer beide Dokumente in der Anlage öffnen.

Nachdem die Kontaktdaten an Sie gesendet wurden, wird/werden die ausgewählte/n Stelle/n gelöscht.

Danach bewerben Sie sich wie vom Arbeitgeber gewünscht (steht vorrangig auf dem PDF-Dokument/auch Anlage der Mail) beim / bei der Auftraggeber/in
Beachten Sie, die SB muss jedes Semester und je Bereich gesondert, vorgelegt werden. Bitte jetzt die für das SoSe2021 bei Ihren Daten hinterlegen, oder an jobs@studentenwerk-potsdam.de senden.

Kennziffer: S719748

Werkstudent*in (m/w/d)

Die Landeshauptstadt Potsdam sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Fachbereich Bildung, Jugend und Sport für die Arbeitsgruppe Regionalteam 3 - Waldstadt zur befristeten Anstellung nach § 14 Abs. 2 TzBfG für 6 Monate und maximal 20 Wochenstunden eine*n

Werkstudent*in (m/w/d)
Kennziffer 232.300.30

Ihre Aufgaben

Unterstützung im Bereich Hilfe zur Erziehung / Sicherung des Kindeswohls (unter Anleitung des zuständigen Sozialarbeiters):

Organisation von Beratungsterminen und Hausbesuchsterminen
Begleitung von Risikoeinschätzungen und deren Dokumentation
Dokumentation und Teilnahme an Beratungsgesprächen und Hausbesuchen
Begleitung von Terminen beim Familiengericht und Dokumentation
Unterstützung bei der Organisations- und Verwaltungsarbeit, Sozialraumarbeit (unter Anleitung des zuständigen Sozialarbeiters)
Digitale und analoge Aktenführung
Anfertigen von Bescheiden und Gewährungen
Schreiben von Hilfeplänen
Protokollführung bei Team- und Fachberatungen
Archivierung
Ihr Profil

Immatrikulation im Bachelorstudiengang der Fachrichtung Soziale Arbeit während der gesamten Dauer der Beschäftigung
Praktikumserfahrungen im Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) von Vorteil
Sehr gute Kenntnisse der Sozialgesetzgebung
Grundkenntnisse im Umgang mit Standardsoftware
Ausgeprägte Teamfähigkeit, Kommunikationskompetenz und gutes Informationsverhalten
Hohe Verantwortungsbereitschaft und Loyalität sowie Urteils- und Entscheidungsfähigkeit
Belastbarkeit und Konfliktfähigkeit
Unser Angebot

Eine faire tarifliche Vergütung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes in der
Entgeltgruppe E 4 TVöD (VKA)
Ein vielfältiges Aufgabenfeld und spannende Herausforderungen
Eine bessere Work-Life-Balance durch flexible & moderne Arbeitszeitregelungen
Wertschätzende Zusammenarbeit innerhalb unserer Stadtverwaltung
Regelmäßige Mitarbeitergespräche und gelebte Feedbackkultur

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Wenn Sie sich mit Ihren Erfahrungen, Ihrer Kompetenz und Ihrem Engagement für unsere Landeshauptstadt Potsdam einbringen wollen, dann senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Zeugniskopien usw.) bis zum 31.07.2021 unter Angabe der o.g. Kennziffer an die




Die Beschäftigung in Teilzeit ist unter Berücksichtigung dienstlicher Erfordernisse grundsätzlich möglich. Die Landeshauptstadt Potsdam fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Diese Stelle ist gleichermaßen für jedes Geschlecht geeignet. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Potsdam als weltoffene Stadt hat ein Interesse an Bewerbungen von Menschen mit interkultureller Kompetenz.

Wir informieren Sie hiermit, dass wir Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung des Auswahlverfahrens verarbeiten und speichern. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1b, Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BbgDSG. Aus Kostengründen werden eingereichte Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist. Die Rücksendung erfolgt in diesem Fall 3 Monate nach Abschluss des Verfahrens. Alle anderen Bewerbungsunterlagen werden unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.