Stellen- und Bewerberverwaltung
Login:
Passwort:
 


Stellenbeschreibung

Wenn Sie an einem Angebot interessiert sind, bei dem jeweiligen Angebot auf " anfragen " klicken.

Bitte das kleine Feld freilassen und auf das darunter stehende Wort "abschicken" klicken.

Eine Bewerbung ist erst nach Erhalt des Vermittlungsscheines mit den Kontaktdaten der Firma möglich.

Wählen Sie bitte nur Angebote aus, bei denen Sie die vom Arbeitgeber geforderten Anforderungen (fachlich/sprachlich) erfüllen.

Anschließend erhalten Sie die Kontaktdaten per E-Mail. Diese befinden sich auf dem VERMITTLUNGSSCHEIN / Word-Dokument in der Anlage der Mail.

Gesendet an die E-Mail-Adresse, die Sie im Registrierungsformular eingegeben haben.

Bitte immer beide Dokumente in der Anlage öffnen.

Nachdem die Kontaktdaten an Sie gesendet wurden, wird/werden die ausgewählte/n Stelle/n gelöscht.

Danach bewerben Sie sich wie vom Arbeitgeber gewünscht (steht vorrangig auf dem PDF-Dokument/auch Anlage der Mail) beim / bei der Auftraggeber/in
Beachten Sie, die SB muss jedes Semester und je Bereich gesondert, vorgelegt werden. Bitte jetzt die für das SoSe2022 bei Ihren Daten hinterlegen, oder an jobs@studentenwerk-potsdam.de senden.

Kennziffer: S766863

Aktmodell (m/w/d) gesucht, auf Honorarbasis

gesucht wir eine volljährige Person mit freundlicher und natürlicher Ausstrahlung:

-> Aktzeichnen: im wesentlichen Kohle/Kreide auf Papier,
(alle aktuellen Zeichnungen ohne Gesichtsdarstellung)

-> Kleinplastiken aus tonähnlichem Material
(alle Darstellungen ohne Gesichtsdarstellung)

-> Ort: Potsdam Innenstadt

-> zeitlicher Umfang: jeweils 2,5 Stunden je Sitzung bei 1-2 Sitzungen pro Monat,

-> Lage der Termine: nach individueller Terminabsprache;

Eine kleine, exemplarische Auswahl meiner Zeichnungen und Kleinplastiken habe ich auf der angegebenen Homepage eingestellt.
Wenn Sie sich daraus in der Art auch für sich etwas vorstellen können, sind Sie herzlich eingeladen, sich zu melden.

Bei Beginn einer jeden Sitzung gibt es immer eine individuelle Absprache, insbesondere bezüglich der Fragen
- welche Technik (zeichnen oder modellieren),
- welche Positionen und damit zusätzlich beim Zeichnen, welche Perspektiven,
es bei diesem Mal sein sollen.

Beim Zeichnen geht es von Skizzen (Dauer wenige Minuten) bis zu 1½h pro Zeichnung und bei den Plastiken gibt es auch einzelne Exemplare, die über mehrere Sitzungen entstehen. Auch daher lege ich Wert auf die individuelle Abstimmung mit dem Modell, "wie es am jeweiligen Tag gerade drauf ist". Die Positionen sind sehr unterschiedlich auch bezüglich der Frage, wielange man sie durchhalten kann (und/oder will).
Pausen sind jederzeitig möglich, z.B. um sich einfach mal zu bewegen und zwischendurch vielleicht auch die Position zu wechseln. Es ist bisher noch immer gelungen, anschließend nahe genug wieder an die vorherige Position heranzukommen.

Alles weitere gern auf Rückfrage.